The Disease Lives Between Our Ears

Die Krankheit lebt zwischen unseren Ohren

In diesem Artikel geht es um Rückfallvermeidung. Trotzdem tief in meinem Inneren, fühle ich mich unwohl dabei, dies zu schreiben. Ich denke, dass Rückfallvermeidung für die Leute gilt, die nüchtern sind. Es geht darum, Leute vom Rückfall abzuhalten, sobald sie nüchtern sind. Ich glaube, dass viele Leute nicht nüchtern werden, obwohl sie denken, dass sie nüchtern sind. Wie kann ich so eine Aussage machen?

Der erste Schritt sagt, dass wir der Lüsternheit gegenüber machtlos sind. Da steht nichts davon, dass wir dem sexuellen Ausagieren gegenüber machtlos sind. Die Betonung liegt auf Lüsternheit. Warum sollte ein Teil des ersten Schrittes so ausgedrückt sein? Der Grund ist, dass die Krankheit zwischen unseren Ohren lebt. Lüsternheit oder das, was wir sexuelle Fantasien nennen mögen, löst die allergische Reaktion aus, die unweigerlich zum Ausagieren führt.

Unsere Voraussetzung für die Mitgliedschaft bei den Anonymen Sexaholikern ist ziemlich anders als die von den Anonymen Alkoholikern. In AA besagt die 3. Tradition, dass die einzige Voraussetzung für die AA-Zugehörigkeit der Wunsch ist, mit dem Trinken aufzuhören. Es ist eine einzelne Voraussetzung. Die Mitgliedschaft nach der 3. Tradition von AS ist eine zweifache Bedingung: sie besagt, die einzige Voraussetzung für die Mitgliedschaft sei der Wunsch mit der Lüsternheit aufzuhören und sexuell nüchtern zu werden. Ja, viele Leute wollen aufhören auszuagieren und sexuell nüchtern werden aufgrund der negativen Konsequenzen. Aber sie haben keinen Wunsch danach, mit der Lüsternheit aufzuhören. Ohne dass sie es merken, führt dies zu einem Phänomen, bei dem sie außerhalb des Programms stehen, statt dass sie tatsächlich Mitglieder der Gemeinschaft werden.

Natürlich ist das nur meine Meinung. Ich spreche nicht für AS als Ganzes. Wir sehen Leute, die chronisch am Kämpfen sind, weil sie weiterhin versuchen, Lüsternheit zu kontrollieren und zu genießen. Es gibt den Spruch, dass Rückfälle keine Voraussetzung für die Genesung sind.

Ja, das Tor zum Aufhören mit der Lüsternheit ist, zuerst mit dem sexuellen Ausagieren aufzuhören. Das erreicht man, indem man die vielen Werkzeuge im Kapitel „Überwindung von Lüsternheit und Versuchung“ (AS, Seite 181) anwendet und in den Schritten arbeitet und durch Gemeinschaft und Sponsorschaft und auf Gott, wie wir Gott verstehen, zu vertrauen. Sobald du durch das Tor gegangen und mit dem Ausagieren aufgehört hast, einen Tag nach dem anderen, beginnt der Kern des Programms. Der nennt sich Fortschreitender Sieg über Lüsternheit.

Wie unser AS-Buch besagt: „und dass die wirkliche Nüchternheit den fortschreitenden Sieg über diese Begierde [=Lüsternheit] mit einschließt.“ Das AS-Buch sagt auch, dass „unser Hauptzweck ist, sexuell nüchtern zu bleiben und anderen Sexsüchtigen zur Nüchternheit zu verhelfen.“ Wie erreichen wir dies ohne den Wunsch, mit der Lüsternheit aufzuhören?

Ich glaube, dies ist eine echte Krankheit. Ich bin nicht wie eine normale Person. Normale Leute können möglicherweise lüstern sein ohne die Konsequenzen. Ich weiß, ich bin allergisch gegen Lüsternheit. Sobald ich sie einlasse, beginnt die Besessenheit zu wirken und ich muss es wieder und wieder tun. Es ist so, wie Taco-Chips zu essen. Sobald der Weizen, das Öl und das Salz meine Zunge berühren, erfolgt eine Reaktion im Gehirn, die dafür sorgt, dass ich es begehre und ich esse einen zweiten Chip und einen dritten, einen vierten, usw. Das nennt man das Phänomen der Begierde. Das passiert mir nicht beim Essen von Brokkoli oder Blumenkohl, aber es passiert, wenn ich einen Taco esse. Genauso wird auch wenn ich den zweiten Gedanken oder den zweiten Blick nehme die Begierde ausgelöst.

Wie ein Oldtimer einmal gesagt hat: „Der Erste Blick oder Gedanke liegt an Gott. So hat Gott uns Menschen gemacht. Der Zweite Blick liegt an mir.“ Sobald das Bild in meinem Kopf zu einem Spielfilm wird, wird die Begierde ausgelöst. Sobald die Begierde ausgelöst ist, sind wir potenziell dazu bestimmt, sexuell auszuagieren.

Um zusammenzufassen, wie man einen Rückfall verhindert:
1. Als erstes müssen wir nüchtern werden.
2. Wir müssen nicht nur körperlich, sondern auch im Kopf nüchtern sein.
3. Wir haben viele Werkzeuge, um zu verhindern, dass der erste Gedanke zu einem Film wird. Unser Weißes Buch listet viele hilfreiche Werkzeuge, die wir nutzen können, um den Film zu verhindern. Ja, die Höhere Macht ist involviert, aber wie das Blaue Buch der AA sagt, „Glaube ohne Werke ist tot.“ Wenn wir erwarten, dass Gott uns nüchtern hält, können wir stark enttäuscht werden. Wir müssen die Werkzeuge anwenden, die Gott uns mit dem Programm gegeben hat. Uns wird gesagt, dass Gott für uns das tut, wozu wir allein nicht in der Lage sind. Es wird aber nicht gesagt, dass Gott für uns das tut, wozu wir allein in der Lage sind.
4. Meine Hoffnung für uns alle ist, dass wir weiterhin, einen Tag nach dem anderen, den ersten Gedanken oder Blick davon abhalten können, zu Lüsternheit zu werden.

Ich weiß, dieses Programm funktioniert. Wenn es für einen niederen Sexaholiker wie mich für die letzten 39 Jahre funktioniert hat, weiß ich, dass es auch für dich funktionieren kann. Gott hat jede niederträchtige Sache mit angesehen, die ich getan habe als ich meine Sucht aktiv ausgelebt habe und er hat mich so sehr geliebt, dass er mich zu AS geführt hat. Jetzt ist es an mir, das Geschenk anzunehmen, dass ich zu AS geführt wurde und bereit zu sein, das Programm anzuwenden, einen Tag nach dem anderen.

Harvey A., Florida, USA

Total Views: 112|Daily Views: 1

Share This Story, Choose Your Platform!