He Was a Ray of God's Love

Er war ein Strahl der Liebe Gottes

Eines der ersten Mitglieder des Komitees für Strafvollzugseinrichtungen (CFC) war Ray S. aus Tucson, Arizona, der in unserem Programm besser als “Tucson Ray” bekannt ist. Er rief das Sponsor-by-Mail-Programm (SbM) in Arizona ins Leben, indem er es etwa sieben Jahre lang im Alleingang anbot. Er entwickelte ein Format für diesen Einsatz für Menschen im Gefängnis, das noch heute von denjenigen verwendet wird, die Männer und Frauen im Gefängnis sponsern.

Nachdem er sieben Jahre lang Gefangenen geschrieben hatte, fühlte sich Tucson Ray dazu berufen, AS-Treffen in den Gefängnissen von Arizona zu veranstalten. Nachdem er dies mehrere Jahre lang getan hatte, stellte das die Strafvollzugsbehörde von Arizona Tucson Ray vor die Wahl, entweder die Meetings in den Gefängnissen fortzusetzen oder weiterhin Gefangene per Post zu unterstützen. Er entschied sich dafür, die Treffen im Gefängnis fortzusetzen und bat den GDA, das Sponsor-by-Mail-Programm zu übernehmen. Ray setzte die Treffen im Gefängnis für weitere 18 Jahre fort.

Jimmy P., ein AS-Mitglied, das Ray seit vielen Jahren in Arizona kannte, erinnert sich an Folgendes: “Ray S. war einer der Gründe, warum ich immer wieder zur AS zurückkam. Er war in dem ersten Meeting, das ich je besucht habe. Ich liebte es, seine Geschichte zu hören, wenn er sie Newcomern bei unseren Meetings erzählte. Ich habe sein Engagement und seine Aufopferung für AS immer bewundert. Diese Meetings in Tucson waren ein wenig anders als die meisten Meetings, die ich seitdem besucht habe, und ich liebte sie. In diesen Meetings war es unter anderem möglich, Fragen zu stellen und andere, nüchternere Mitglieder über ihre eigenen Erfahrungen sprechen zu lassen. So konnten diejenigen, die nüchterner waren, in der “Ich”-Form sprechen und ihre Weisheiten weitergeben, ohne dass sie jeden sponsern mussten.”

“Rays Erfahrung war für mich entscheidend, um zu verstehen, was es braucht, um nüchtern zu bleiben. Rays Entschlossenheit beim Meeting zu sein, war einfach erstaunlich. Er lebte wirklich ein Leben, in dem das Wichtigste, was er jeden Tag tat, darin bestand, nüchtern zu bleiben. Ich glaube, an zweiter Stelle stand, anderen bei der Genesung zu helfen. Er fuhr überall hin und ging von Gefängnis zu Gefängnis, um Meetings für Insassen zu organisieren. Er hat viele Kilometer mit seinen Autos zurückgelegt, um dieses Programm zu unterstützen.”

“Das Wichtigste, was mir an Ray immer aufgefallen ist, war, wie glücklich und friedlich er war. Sein Leben war in der Genesung so einfach. Er lebte ein Leben im Dienst. Er betete für andere und beobachtete, wie sich Gottes Hand in ihrem Leben auswirkte. Ich erinnere mich, dass er sagte, er wisse, dass Gott alle Menschen, für die er betete, segnete, und er betete, um es sehen zu können. Ich glaubte, dass er es sehen konnte.

Eric S., der mit Ray beim CFC gearbeitet hat, teilt diese Erinnerungen an Ray: “Als langjähriger Alkoholiker und Sexsüchtiger kam Ray eines Nachts zu Gott und betete, von seiner Besessenheit befreit zu werden. Im Gegenzug würde er sein Leben dem Dienst widmen. Von diesem Tag an war er frei von Lust und Alkohol. Nur wenige waren bereit, die 12-Schritte-Arbeit in Justizvollzugsanstalten zu übernehmen, aber Ray war ein Pionier. Durch Ray lernten wir, wie man auf Gefängnisbeamte zugeht, wie man diejenigen anschreibt, die eine Sponsorschaft wünschen, während sie im Gefängnis sind, und wie man Briefe oder andere Medien benutzt, um einen Sponsee durch die 12-Schritte zu bringen. Vor allem aber hat Ray uns gezeigt, wie sehr sich der Dienst am Nächsten auf unsere Genesung auswirkt.”

“2016 erlaubten die Treuhänder des SACFC, Ray in Tucson aufzunehmen, bekannt als das Tucson Ray Audio Project. Es war ein Glücksfall für die Gemeinschaft, denn Ray starb einen Monat später an Krebs. Ray zog es vor, als “Sponsor” bekannt zu sein, nicht als Leiter. Sein tiefes Engagement, seine Bescheidenheit, seine harte Liebe und sein Glaube an das Programm sind ein Zeugnis für die Tausenden von Süchtigen, deren Leben er berührte. Ray fand “unmögliche Freude” durch ein Leben im Dienst. Seine Geschichte ist eine der tiefgründigsten und inspirierendsten in unserem 12-Schritte-Programm”.

Aus den Zeugnissen der oben genannten Mitglieder geht klar hervor, dass Ray AS auf außergewöhnliche Weise diente. Er war ein Strahl der Liebe Gottes für Sexsüchtige. Er hatte einen großen Einfluss auf die Organisation des CFC von AS. Er lebte ein nüchternes, produktives Leben und diente unserer Gemeinschaft gut. Er lebte nüchtern.

Ray starb auch nüchtern. Wie Eric oben berichtet, arbeitete Ray noch bis einen Monat vor seinem Tod an einem CFC-Projekt. Jimmy P. schildert seine letzten Erinnerungen an Ray. “Ich vermisse Ray. Er war wirklich kurz davor, einen 30-Jahres-Chip zu bekommen, als er starb. Ich bin dankbar, ihn gekannt zu haben und hoffe, dass ich einem Zehntel der Menschen helfen kann, denen er geholfen hat.”

K.B., Florida, USA

Total Views: 101|Daily Views: 1

Share This Story, Choose Your Platform!